Interreg –B

Im Rahmen von INTERREG-B soll die internationale Zusammenarbeit durch Entwicklung von Lösungsansätzen für gemeinsame Problemstellungen verbessert werden.

Der voranschreitende Ausbau der transeuropäischen Eisenbahnnetze (TEN-T) schafft europaweit hochrangige Knotenpunkte mit hervorragender Erreichbarkeit. In Deutschland wird das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 im Jahr 2017 abgeschlossen. Dadurch steigen Städte wie Erfurt, Leipzig oder Halle zu solchen Knotenpunkten auf. Die Einwohner und Betriebe im Umland solcher Knoten können an dieser verbesserten Erreichbarkeit jedoch erst dann teilhaben, wenn eine gute Anbindung der sonstigen Verkehrsträger an den TEN-Konten gewährleistet ist.   

Als Ergebnis von SubNodes soll deshalb die ÖPNV-Anbindung von suburbanen Umlandregionen an den jeweiligen TEN-Knoten verbessert und die Anzahl der ÖPNV Nutzer durch ein attraktives Angebot nachhaltig gesteigert werden.

Verkehrskonzepte und bestehende Netzstrukturen sind so weiterzuentwickeln, dass die Einwohner und Betriebe einen messbaren wirtschaftlichen Nutzen von der guten Erreichbarkeit der europäischen Hauptverkehrsachsen im Bahnverkehr haben.