Thüringer Landesamt für Statistik: Negativer Wanderungssaldo in Thüringen im Jahr 2016

2 255 Personen weniger – Negativer Wanderungssaldo in Thüringen im Jahr 2016

Positive Wanderungsbilanz gegenüber dem Ausland (+5 469 Personen) gleicht Wanderungsverluste mit den anderen Bundesländern (–7 724 Personen) nicht aus

Nachdem im Jahr 2015 vor allem die hohe Zahl an Zuzügen aus dem Ausland für einen deutlichen Wanderungsgewinn in Thüringen gesorgt hat, rutschte der Wanderungssaldo im Jahr 2016 ins Negative.

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, kamen 2016 per Saldo 2 255 Personen weniger nach Thüringen, als gleichzeitig fortzogen. Den 56 768 Zuzügen standen 59 023 Fortzüge gegenüber.

2015 wurden 71 835 Zuzüge und 47 202 Fortzüge registriert. Bei den Zuzügen ergibt das einen Rückgang um 15 067 Personen (–21,0 Prozent) und bei den Fortzügen ein Plus von 11 821 Personen (+25,0 Prozent) zum Vorjahresergebnis.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.