3. Regionalkonferenz „Digitalisierung in der Medizin“

Altenburg. Das Thema Digitalisierung in der medizinischen Versorgung stand im Mittelpunkt der 3. Regionalkonferenz der  Serviceagentur Demografischer Wandel (SADW). Im Klinikum Altenburger Land trafen sich dazu über 80  Multiplikatoren und Praktiker aus Medizin, Pflege und Politik,  um über Notwendigkeiten und Möglichkeiten einer besseren Patientenversorgung durch den Digitalisierungsprozess auszutauschen.

Die Serviceagentur Demografischer Wandel legt 2019/20 den Fokus ihrer Arbeit auf „Mobilität im ländlichen Raum unter den Bedingungen des demografischen Wandels“. Die Fragen der Digitalisierung unserer Gesellschaft und deren Bedeutung für das Leben auf dem Land sind hierbei ein thematischer Schwerpunkt.

„Wir entwickeln den ländlichen Raum in Thüringen zukunftsfähig. An der Verfügbarkeit und dem Umfang öffentlicher Daseinsvorsorge entscheidet sich die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in allen Regionen unseres Freistaates. Deshalb setzen wir sowohl auf verlässliche Mobilitätsangebote und Gesundheitsversorgung als auch auf umfassende Internetverfügbarkeit. Die Digitalisierung bietet gute Möglichkeiten für die medizinische Versorgung auf dem Land. Diese Potenziale müssen identifiziert und in konkreten Vorhaben umgesetzt werden. Durch diese Fachtagung kann dazu beigetragen werden, bestehende Vorbehalte abzubauen“, sagt der Minister für Infrastruktur Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff.

.

 


 

Fotos von der Veranstaltung