DEMOGRAFIE-DEBATTE-DEUTSCHLAND / Thüringer Demografiekonferenz 2019

Mobilität: Menschen - Verkehr – Daten

In einem fächerübergreifenden, interdisziplinären Ansatz sollen bei dieser Veranstaltung die Chancen und Herausforderungen diskutiert werden, die sich unter den Bedingungen des demografischen Wandels und einer fortschreitenden Digitalisierung vielfältiger Lebenszusammenhänge für die Entwicklung des Freistaats Thüringen ergeben. Neben der Darstellung der digitalen Strategie der Landesregierung wird es exemplarisch um die Verbindung mit Mobilitätsfragen und Fragen der medizinischen Versorgung gehen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation der Serviceagentur Demografischer Wandel (SADW) mit dem Bundesverband Initiative 50 Plus e. V. durchgeführt und bindet das TMASGFF und das TMWDGG ein.


Sehr geehrte Damen und Herren,

der demografische Wandel ist ein Prozess, der alle gesellschaftlichen Bereiche betrifft und für dessen Gestaltung es keine Patentrezepte gibt. Eine Definition des Begriffs „demografscher Wandel“ führt im Gegensatz zur allgemeinen Wahrnehmung zu dem Ergebnis, dass es nicht „einen Wandel“ sondern eine Vielzahl an Veränderungen mit ebenso vielen Konsequenzen für die Gesellschaft zu gestalten gilt. Diese Veränderungen lassen sich nicht in Formen pressen und sich ebenso wenig an Verwaltungsstrukturen von Behörden wie Ministerien oder andere Einrichtungen der Daseinsvorsorge anpassen. Wir brauchen einen interdisziplinären Austausch und eine kreative Verknüpfung der Chancen aus dem Wandlungsprozess und den entscheidenden Fragen über die Zukunft einer multikulturellen Gesellschaft unter den Einflüssen einer rasanten Globalisierung nahezu aller Lebensbereiche. Mit der Veranstaltung „MOBILITÄT & DIGITALISIERUNG: MENSCH sein - MOBIL sein - INFORMIERT sein“ greifen die Serviceagentur Demografischer Wandel und der Bundesverband Initiative 50Plus diesen Handlungsansatz auf und bringen führende Experten auf den Gebieten Mobilität, Verkehr und Digitalisierung mit Praktikern und politischen Entscheidern zusammen. Dabei soll es insbesondere darum gehen, an konkreten Beispielen darzustellen, wie wir schon heute beherzt sich bietende Chancen nutzen

können, um die Folgen des demografischen Wandels gewinnbringend zu gestalten.

Birgit Keller
Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft


Die Zusammenfassung der Veranstaltung im Video


Fotos der Veranstaltung