Regionalkonferenz Ostthüringen "Mobiles Arbeiten auf dem Land – Wiederbelebung von Lost Places"

20. Juli 2021, Onlineveranstaltung

Digitale Anwendungen und analoge Lösungen klug verbunden? In unserer Auftaktveranstaltung am 20. Juli 2021 zum Thema "Mobiles Arbeiten auf dem Land - Wiederbelebung von Lost Places" stellten insgesamt 4 Projektträger:innen aus Ostthüringen ihre Best Practices vor und diskutierten darüber, wie durch Digitalisierung der ländliche Raum gestärkt werden kann.

Wissenschaftliche Impulse zum Thema gaben Frau Dr. Hille von der Fachhochschule Erfurt und Herr Prof. Hinz von der Hochschule Nordhausen.

Die kreativen Impulse und anregenden Diskussionen haben gezeigt, wie wichtig und lohnenswert das Thema ist. Durch den offenen Austausch wurden nicht nur Anreize für weitere Projekte geschaffen, die Konferenz förderte zudem die Dialogverstetigung und half neue Kontakte zu knüpfen, um das Thema „CoWorking“ bzw. „Mobiles Arbeiten auf dem Land“ weiter voranzubringen.


Eindrücke von den Best Practices (Bildergalerie)

Das Gemeindezentrum in Lödla

Das Thüringisch-Sächsische Gemeinschaftshaus in Nischwitz

Stadtmensch Altenburg

Sommerfrische Schwarzatal