Newsletter

Projektförderung neu aufgestellt

Die bisherige Einzelprojektförderung von Projekten zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels wird mit der Veröffentlichung der neuen Förderrichtlinie „Thüringer Richtlinie zur Förderung von Projekten und Maßnahmen der Regionalentwicklung und zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels“ neu geregelt.

Die neue Förderrichtlinie tritt mit der Veröffentlichung im Thüringer Staatsanzeiger (ThürStAnz) Nr. 30/2019 am 29. Juli 2019 in Kraft.

ACHTUNG: Die Förderrichtlinie enthält wegen des Zeitpunkts ihrer Veröffentlichung zwei Antragstermine: Für Projekte, die noch im Jahr 2019 durchgeführt werden sollen, endet die Frist zur Einreichung am 31. August 2019. Für Projekte ab dem Antragsjahr 2020 gilt jedes Jahr die Frist 30. September des Vorjahres.

 

Die komplette Richtlinie und alle relevanten Unterlagen finden Sie hier Die komplette Richtlinie und alle relevanten Unterlagen finden Sie hier
Trenner

Demografie in Zahlen

„JA, ICH WILL“ , sagten 10.406 Paare 2018 im Freistaat Thüringen. Denn genau so viele Ehen wurden im vergangenen Jahr im Freistaat geschlossen. Das ist die höchste Zahl seit der Wiedervereinigung 1990.

 

Weitere Zahlen und Fakten zum demografischen Wandel im Freistaat Weitere Zahlen und Fakten zum demografischen Wandel im Freistaat
Trenner

Förderprogramm zur Unterstützung von Unternehmen bei der Gewinnung von Personen aus Drittstaaten

Für die künftige Entwicklung der Wirtschaft des Freistaats Thüringen ist die Verfügbarkeit von Fachkräften ein Schlüsselfaktor. Die demografische Entwicklung sorgt dafür, dass der künftige Fachkräftebedarf nicht durch die Schulabgänger der kommenden Jahre gedeckt werden kann.

Auch die Qualifizierung und Weiterbildung von Arbeitslosen bietet mit Blick auf die bereits sehr niedrige Arbeitslosenquote kein ausreichendes Potential. Zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit werden die Thüringer Unternehmen auf den Zuzug von Erwerbspersonen angewiesen sein. Das unterstützt nun ein Förderprogramm des Freistaats.

 

Mehr zum Förderprogramm finden Sie hier Mehr zum Förderprogramm finden Sie hier
Trenner

Neue Studie „Urbane Dörfer – wie digitales Arbeiten Städter aufs Land bringen kann“

In Ostdeutschland kämpfen vor allem ländliche Gebiete fern der Großstädte mit Abwanderung und einem anhaltenden Bevölkerungsrückgang. Wenn die Dörfer sich „neu erfinden“ und ein urbanes Klientel für sich begeistern, kann das diesem Trend entgegenwirken. Seit Kurzem erprobt eine kreative urbane Szene mit innovativen Wohn- und Arbeitsprojekten, wie sich neue Formen digitaler Arbeit mit dem Landleben verbinden lassen.  Eine Grundvoraussetzung: hochwertige Breitbandversorgung. Auch für Thüringen lohnt sich ein Blick auf die untersuchten Beispiele.

 

Zur Serviceagentur-Demografie Webseite Zur Serviceagentur-Demografie Webseite
Trenner
 
Impressum
 

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Serviceagentur Demografischer Wandel
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

Telefon: +49 (361) 57-4191310
E-Mail: info@serviceagentur-demografie.de
Internet: www.serviceagentur-demografie.de

Vom Newsletter abmelden.