Förderbereich Integrierte Ländliche Entwicklung der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK)

Inhalt: Die „Integrierte Ländliche Entwicklung“ (ILE) ist der Förderbereich 1 der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ und hat das Ziel, die ländlichen Regionen als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume zu sichern und weiterzuentwickeln. Sie ist das wichtigste nationale Instrument für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung der ländlichen Regionen.

Förderschwerpunkte: Die Förderung der „Integrierten Ländlichen Entwicklung“ umfasst v. a.:

  • Ländliche Entwicklungskonzepte,
  • Dorfentwicklung: Plätze, Freiflächen, Wege und Straßen, Dorfgemeinschaftseinrichtungen, Mehrfunktionshäuser, Co-Working-Spaces, Umnutzung von Gebäuden – öffentlich und privat, Nahwärmenetze, Freizeiteinrichtungen,
  • Bodenordnung und Gestaltung des ländlichen Raumes: Neuordnung des ländlichen Grundbesitzes, Hochwasserrückhalt, ökologische Maßnahmen, Wegebau
  • Breitbandversorgung ländlicher Räume,
  • Kleinstunternehmen der Grundversorgung und Einrichtungen für lokale Basisdienstleistungen wie Bäcker, Metzger, Dorfläden, Veranstaltungsräume.

Adressaten: Gemeinden, Gemeindeverbände, Zusammenschlüsse der regionalen Akteure, Teilnehmergemeinschaften und deren Zusammenschlüsse, natürliche Personen, Personengesellschaften, juristische Personen des öffentlichen Rechts sowie des privaten Rechts.

Regionale Schwerpunkte: Alle ländlichen Regionen, die in Verantwortung der Länder und nach ELER-Definition bestimmt sind.

Förderumfang: Für finanzschwache Kommunen besteht die Möglichkeit, den nötigen Eigenanteil an dem Projekt auf bis zu zehn Prozent zu reduzieren. Durch den Sonderrahmenplan „Förderung der ländlichen Entwicklung“ (2020 bis 2023) wurde die „Integrierte Ländliche Entwicklung“ finanziell deutlich gestärkt.

Ansprechpartner bzw. Förderer: Für Thüringen ist das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL, im Wesentlichen Ref. 36) erster Ansprechpartner. Eine Liste der Ansprechpartner in den jeweiligen Ländern findet man unter folgendem Link:

https://www.bmel.de/DE/themen/laendliche-regionen/foerderung-des-laendlichen-raumes/gemeinschaftsaufgabe-agrarstruktur-kuestenschutz/gak-landesministerien-links.html

Hinweis: Aktuelle Themenschwerpunkte sind mit Blick auf die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse eine erreichbare Grundversorgung, attraktive und lebendige Ortskerne und die Behebung von Gebäudeleerständen. Die „Integrierte Ländliche Entwicklung“ ist ein lebendiges Instrument, das jährlich an die aktuellen Herausforderungen angepasst wird.

Weitere Informationen:

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/_laendliche-Regionen/Foerderung-des-laendlichen-Raumes/GAK/Foerderbereich1.html