Publikationen, Studien und Berichte


Best-Practice-Broschüre 2019: Projekte zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels

Bericht zur Förderung und Unterstützung demografischer Projekte im Freistaat Thüringen 2019

Der demografische Wandel und die Gestaltung seiner Auswirkungen sind ein zentrales Thema im Freistaat Thüringen und werden seit 2016 vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft mit Fördermitteln aktiv unterstützt. Gefördert werden modellhafte Maßnahmen und regionale Projekte, die den Folgen des demografischen Wandels entgegenwirken. Ganz praktisch geht es dabei um alltägliche Themen der Daseinsvorsorge und des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Wir, die Serviceagentur Demografischer Wandel, beraten und begleiten dabei Antragsteller:innen bei der Projektgestaltung.

Hier finden Sie die Best-Practice-Broschüre 2019, die viele interessante Impulse liefert, um eigene Projektideen zu entwickeln.

Die Förderung von Projekten kann mit folgenden Formularen beantragt werden.

Demografiebericht 2020 (Teil 3)

Teil 3: Studie im Themenjahr „Mobilität und Digitalisierung“

Für die Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Thüringen ist die flächendeckende Sicherung der notwendigen Verkehrsinfrastrukturen und die Bereitstellung öffentlicher Mobilitätsangebote von zentraler Bedeutung. Angesichts der zu erwartenden demografischen Veränderungen im Freistaat kommt dem Erhalt sowie der Optimierung und Weiterentwicklung bestehender Angebote eine hohe Bedeutung zu.

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hat deshalb untersuchen lassen, wie die Verknüpfung der regionalen Nahverkehrsangebote untereinander sowie mit dem Fernverkehr verbessert werden kann.

Im Rahmen des Interreg-Projekts SubNodes wurde dazu ein „Aktionsplan Thüringer Subknoten – Planerische Verknüpfung von ÖPNV-Angeboten“ erstellt. Ziel ist es, in Klein- und Mittelstädten in Thüringen intermodale Knoten des ÖPNV – sog. Subknoten – zu entwickeln, um durchgängige Reiseketten im Land zu schaffen.

Hier finden Sie den Aktionsplan Thüringer Subknoten.


Demografiebericht 2020 (Teil 1)

Teil 1: Bevölkerungsentwicklung des Freistaats Thüringen und seiner Regionen

Der Thüringer Demografiebericht ist ein praxisbezogenes Arbeitsmaterial für alle, die bei der Sicherung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels Verantwortung tragen.

Mit dem Demografiebericht 2020 – Teil 1 wird die demografische Entwicklung Thüringens sowohl räumlich als auch zeitlich differenziert betrachtet. Dafür erfolgt die Darstellung der Bevölkerungsentwicklung des Freistaats Thüringens, der Landkreise und kreisfreien Städte seit 2014, verbunden mit einer Vorausschau bis 2040.


Best-Practice-Broschüre 2018: Projekte zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels

Bericht zur Förderung und Unterstützung demografischer Projekte im Freistaat Thüringen 2018

Der demografische Wandel und seine Auswirkungen sind für die Menschen in Thüringen im täglichen Leben deutlich spürbar. Insbesondere im ländlichen Raum geht es bei der Gestaltung der Folgen der demografischen Entwicklung häufig um ganz praktische Fragen, die das Leben der Menschen in ihrem persönlichen Umfeld betreffen. Die Kommunen, aber auch ehrenamtliche Vereine und Verbände, unternehmen daher große Anstrengungen, um auch weiterhin eine wohnortnahe Daseinsvorsorge zu sichern und die Lebensqualität in ländlichen Gebieten zu fördern.

Die Thüringer Landesregierung unterstützt dabei aktiv und bietet seit 2016 durch das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) eine Förderung für Maßnahmen und Projekte zur Sicherung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels. Die Serviceagentur Demografischer Wandel berät und begleitet Antragsteller bei der Projektgestaltung. Eine Auswahl an im Jahr 2018 geförderten Gute-Praxis-Beispielen verdeutlicht die Vielschichtigkeit, mit der der demografische Wandel vor Ort gestaltet werden kann und soll Anregungen für zukünftige Projekte geben.

Hier finden Sie die Berichte zur Projektförderung 2018.


Thüringer Demografieratgeber - 3. Auflage

Mit einer dritten, aktualisierten Auflage ist nun der neue Thüringer Demografieratgeber herausgegeben worden.

Auf knapp 80 Seiten werden nun Handlungsempfehlungen, Anregungen und Tipps gegeben. Er wendet sich nicht nur an politische und administrativ Verantwortliche, sondern wird auch für die Bürgerinnen und Bürger selbst sicher ein wichtiges Instrument zur Weiterentwicklung des Landes vor allem auch im ländlichen Raum sein.

In diesem Ratgeber finden sich wertvolle Ansätze aus dem Alltag für den Alltag. Sie sollen den kommunalen und zivilgesellschaftlichen Vertreterinnen und Vertretern als Impulsgeber im Umgang mit dem demografischen Wandel dienen. Da geht es um ganz praktische Fragen, die das Leben der Menschen in ihrem persönlichen Umfeld betreffen, um Elemente der Daseinsvorsorge. Gemeint sind beispielsweise der Erhalt des Kindergartens, Angebote an Bildung und Kultur, die medizinische Versorgung, Gebühren für Wasser und Strom, Mobilitätsfragen, die Nahversorgung, Digitalanschlüsse und viele andere mehr.

Hier finden Sie den "Thüringer Demografieratgeber" (3. Auflage).



Best-Practice-Broschüre 2017: Projekte zur Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels

Bericht zur Förderung und Unterstützung demografischer Projekte im Freistaat Thüringen 2017

Insbesondere ländlich geprägte Räume in Thüringen stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen. Sie sind häufig überdurchschnittlich vom demografischen Wandel und den mit ihm verbundenen Folgen betroffen. Die Kommunen in diesen Regionen müssen große Anstrengungen beim Erhalt ihrer Wirtschaftskraft und Lebensqualität unternehmen, um ihren Bürgerinnen und Bürgern eine ausreichende wie auch angemessene Daseinsvorsorge anbieten und erhalten zu können. Die Sicherung einer wohnortnahen Versorgung mit öffentlichen und privaten Dienstleistungen ist ein zentraler Baustein für die Zukunftsfähigkeit der Regionen als Wirtschafts- und Wohnstandort mit hoher Lebensqualität. Die Thüringer Landesregierung gestaltet die Folgen des demografischen Wandels aktiv mit, um allen Bürgerinnen und Bürgern eine sozial gerechte Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Aus diesem Grund stellt das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) seit 2016 in einem Wettbewerbsverfahren Zuschüsse für modellhafte Maßnahmen und Projekte zur Sicherung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels zur Verfügung. Die Serviceagentur Demografischer Wandel berät und begleitet Antragsteller bei der Projektgestaltung.

Hier finden Sie die Berichte zur Projektförderung 2017.


Demografiebericht 2016 (Teil 2)

Teil 2: Herausforderungen und Handlungsansätze bei der Sicherung ausgewählter Schwerpunkte der Daseinsvorsorge

Hier finden Sie den Demografiebericht 2016 (Teil 2).


Online-Broschüre: Bürgerschaftliches Engagement und Daseinsvorsorge in Zeiten des demografischen Wandels

Erstmalig förderte das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) 2016 beispielhafte Projekte, die sich mit der Gestaltung der Folgen des demografischen Wandels in Thüringen auseinander setzten. Gesucht waren innovative Ideen, die dazu beitragen, demografisch bedingte Veränderungen und Handlungserfordernisse aktiv zu gestalten, die auf integrierten Konzepten fußen, die Gegebenheiten vor Ort in angemessener Weise berücksichtigen und modellhafte Lösungsansätze darstellen.

Dabei wurde insbesondere Wert darauf gelegt, dass ein möglichst breites Spektrum von Akteuren und von bürgerschaftlichem Engagement eingebunden war. Mit dieser Onlinebroschüre soll zukünftig jährlich ein Überblick über die geförderten, modellhaften Maßnahmen und Projekte gegeben werden. Diese Ausgabe widmet sich den 2016 geförderten Wettbewerbsbeiträgen. Vorgestellt werden Gedanken, inwiefern bürgerschaftliches Engagement zukünftig bei der Sicherung der Daseinsvorsorge unter den Bedingungen des demografischen Wandels beitragen kann. Diesem Aspekt widmeten sich die demografischen Themenjahre 2015/2016.

Die komplette Broschüre "Bürgerschaftliches Engagement und Daseinsvorsorge in Zeiten des demografischen Wandels"  finden Sie hier.