Thüringer Zukunftspreis 2015 - Die Preisträger

Am 03. Dezember 2015 wurde zum zweiten mal der Thüringer Zukunftspreis an herausragende Projekte, Ideen und Konzepte zur Gestaltung des demografischen Wandels im Freistaat Thüringen verliehen.


Die Highlights des Thüringer Zukunftspreises 2015


Kategorie 7 - 13 Jahre

Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 1. Platz

Den 1. Platz belegte in der Kategorie 7 - 13 Jahre die Foto-AG des Staatlichen Gymnasiums „J. H. Pestalozzi“ Stadtroda für das Fotoprojekt „Utopie – Eine mögliche Welt von morgen“, bei dem die Schülerinnen und Schüler fotografisch und in Texten festgehalten haben, welche Themen sie heute und in Zukunft bewegen.


Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 2. Platz

Mit einer Collage unter der Fragestellung „Wie wollen Kinder lernen und mobil sein?“ wurde eine Lerngruppe des Baumhaus-Projektes des Förderzentrums „Am Brahmetal" in Gera mit dem mit 600 Euro dotierten 2. Platz in der Kategorie 7 - 13 Jahre ausgezeichnet.


Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 3. Platz

Die Schülerreporter der 4. Klassen der Margaretenschule Mühlhausen erhielten für ihre Sonderausgabe der Schülerzeitung „News for Kids“ zum Thema „Zukunft“ den dritten Platz in der Kategorie 7 bis 13 Jahre


Kategorie 14 - 21 Jahre

Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 1. Platz

„Dorfladen“ lautet der Titel des Projektes der Klasse 8b der Herrmann-Lietz-Schule Haubinda, für das sie den mit 1.000 Euro dotierten 1. Platz in der Kategorie 14 - 21 Jahre erhielt.


Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 2. Platz

Identität war auch das zentrale Thema des Zweiplatzierten in der Kategorie 14 bis 21 Jahre. Für den Dokumentarfilm „Lost Places“ wurde der Kreisjugendring Nordhausen e.V. mit dem mit 600 Euro dotierten zweiten Platz ausgezeichnet. In dem bei youtube veröffentlichten Film mehrerer Jugendlicher, mit denen der Kreisjugendring zusammenarbeitet, werden verlassene Orte in Wolkramhausen gezeigt und danach gefragt, warum sie verlassen sind und was schließlich mit ihnen geschehen soll.

Thüringer Zukunftspreis 2015 Sonderpreis Jugend - 3. Platz

Den dritten Platz erhielt die Klasse 10b der Staatlichen Regelschule „Juri Gagarin" Bad Frankenhausen in der Kategorie 14 - 21 Jahre. Die Klasse engagiert sich ganz konkret vor Ort. Eine seit mehreren Jahren bestehende Initiative der Schule, das Weihnachtsvorlesen in Kindergärten, hat die Klasse weitergedacht und ausgeweitet. In Seniorenheimen, Grundschulen sowie einer Einrichtung für Autisten werden sie nun auch aktiv sein. Darüber hinaus haben sie weitere Ideen entwickelt, mit denen das Engagement des Einzelnen und der Schule ausgebaut werden kann.