Thüringer Demografiepreis

"Paradies der Sinne"

Die Preisverleihung wird am 24. Juli 2024 durch Frau Ministerin Karawanskij in Eisfeld/OT Hirschendorf stattfinden.

Bilder dazu finden Sie in Kürze hier.

Idee und Zielsetzung

Seit vielen Jahren bietet Familie Granzow in ihrem eigenen Zuhause hilfsbedürftigen und gehandicapten Menschen verschiedene Mitmach-Möglichkeiten und ein „Paradies der Sinne“ mit dem Ziel, die Akzeptanz von Menschen mit Beeinträchtigungen zu erhöhen.

Das Engagement von Familie Granzow beruht vor allem auf privater Initiative ohne besondere Unterstützung eines Vereins oder Wohltätigkeitsverbandes. Das Projekt fördert das soziale und gesellschaftliche Miteinander, es ermöglicht Teilhabe am „Leben nach dem Normalitätsprinzip“ und es stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Akzeptanz, Gleichberechtigung, Wertschätzung und Selbstbestimmung sowie Inklusion und Integration sind die Erfolgsbausteine dieses Projektes.

Räumlicher Wirkungskreis des Projekts

Eisfeld

Träger:in des Projekts

Familieninitiative Granzow